logo

Steuern & Abgaben 2017

Behalten Sie den Durchblick im Kleingedruckten: Steuern & Abgaben bei den Energiekosten 2017


Steuern-Abgaben-Umlagen-2017
Wie setzen sich Strom- und Gaspreise 2017 zusammen? Welche Umlagen, Abgaben und Steuern fallen an? Welche Neuerungen gibt es? Und was bedeutet das Ganze für Ihren Strom- und Gaseinkauf 2017? Navex hilft Ihnen, die Zusammensetzung Ihres Strom- und Gaspreises zu verstehen. Wir halten Sie immer auf dem Laufenden und werden Anpassungen sowie ausstehende Gesetzesänderungen in unserer Übersicht einarbeiten.


ANMERKUNG ZUM KWK-G-AUFSCHLAG 2017 - Das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) befindet sich derzeit in der Novellierung und soll bis Ende des Jahres 2016 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht werden. Auf Grund der aus dem aktuellen Novellierungsprozess zum KWKG resultierenden Rechtsunsicherheit ist es erforderlich, für das Jahr 2017 die KWK-G-Umlage sowohl auf Basis des derzeit gültigen Gesetzes als auch auf Basis des Regierungsentwurfs zu erstellen. Die Übertragungsnetzbetreiber gehen davon aus, dass die Gesetzesnovelle zum KWKG bis Ende des Jahres 2016 verabschiedet wird und das „neue“ Gesetz ab 01.01.2017 umgesetzt werden kann. Daher ist für den Wälzungsprozess die indikative KWK-G-Umlage als Aufschlag auf Netzentgelte in Ansatz zu bringen. Die zusätzlich nach derzeitigem KWKG veröffentlichten „alten“ KWK-Aufschläge dienen zur Wahrung der Anforderungen aus dem gültigen Gesetz und stellen eine Rückfallebene dar, falls die KWKG-Novelle wider Erwarten nicht zum 01.01.2017 in Kraft treten sollte.


STROM 2017

 

Abgaben & Steuern in ct/kWh

A (bis 1 GWh/a*)

B (>1 GWh/a**)

C (>1 GWh/a***)



EEG-Umlage

 6,880

6,880

6,880


KWK-G-Aufschlag

 0,438

0,080

0,060


Netzumlage

 0,388

0,050

0,025


Offshore-Haftungsumlage

-0,028

0,038

0,025


Umlage Abschaltbare Lasten

 0,006

0,006

0,006


Stromsteuer

 2,050

2,050

2,050


 


 

 

 



GAS 2016 / 2017
 

Abgaben & Steuern in ct/kWh

Bilanzierungsumlage (ehem. Regel- und Ausgleichsenergieumlage)
01.10.2016 bis 01.10.2017

    Gaspool: RLM-Entnahmestellen

0,025

    Gaspool: SLP-Entnahmestellen

0,075

    NCG: RLM-Entnahmestellen

0,000

    NCG: SLP-Entnahmestellen

0,080

Erdgassteuer

0,550



 

*Letztverbrauchergruppe A

Letztverbraucher mit einem Jahresverbrauch von bis zu 1.000.000 kWh je Abnahmestelle.

**Letztverbrauchergruppe B
Letztverbraucher, deren Jahresverbrauch an einer Abnahmestelle 1.000.000 kWh übersteigt, die jedoch nicht zur Letztverbrauchergruppe C gehören (NUR für die Kilowattstunden im Kalenderjahr, welche über der Grenze von 1.000.000 kWh/a liegen, gilt diese ermäßigte Umlagehöhe).


***Letztverbrauchergruppe C
Letztverbraucher, deren Jahresverbrauch an einer Abnahmestelle 1.000.000 kWh übersteigt, die dem produzierenden Gewerbe, dem schienengebundenen Verkehr oder der Eisenbahninfrastruktur zuzuordnen sind und deren Stromkosten im vorangegangenen Kalenderjahr vier Prozent des Umsatzes überstiegen haben (NUR für die Kilowattstunden im Kalenderjahr, welche über der Grenze von 1.000.000 kWh/a liegen, gilt diese ermäßigte Umlagehöhe). 


 

EEG-Umlage 
Mit Hilfe dieser Umlage werden die Kosten, die durch die Förderung der erneuerbaren Stromerzeugung (z. B. in Wind- und Solarparks, Biogasanlagen, Wasserkraftwerken) nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) verursacht werden, auf die Stromkunden umgelegt.


KWK-G-Aufschlag
Mit dieser Umlage wird die Stromerzeugung über Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) gefördert.


Netzumlage (§ 19-StromNEV-Umlage)
Unternehmen mit einem sehr hohen Stromverbrauch werden von den Netzentgelten teilweise entlastet. Diese Kosten müssen von allen anderen Kunden getragen werden.
 

Offshore-Haftungsumlage (§ 17 f -EnWG-Umlage)
Mit den Einnahmen dieser Umlage sollen die Betreiber von Offshore-Anlagen entschädigt werden, wenn Übertragungsnetzbetreiber betriebsbereite Anlagen nicht rechtzeitig an das Netz anschließen können.


Umlage Abschaltbare Lasten (§18 AbLaV-Umlage)
Große Stromverbraucher können bei drohender Instabilität des Stromnetzes zur Sicherstellung der Versorgungssicherheit vom Netz gehen und erhalten für das Vorhalten der abschaltbaren Lasten eine Entschädigung. Diese wird auf alle Kunden bundesweit umgelegt.



Haben Sie Fragen zu den Themen Abgaben und Steuern? Dann rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0341 / 41 45 87 87 an!